Kürzel im Gay-Cruising Bereich

Diverse Kürzel findet man immer wieder in Gay-Texten aus Kleinanzeigen oder in Profilen. Um ein wenig Erleichterung zu verschaffen, klären wir auf und helfen Anzeigen besser zu verstehen.

a = Aktiv (oft in Verbindung mit Anal- Oral- Verkehr)
p = Passiv (oft in Verbindung mit Anal- Oral- Verkehr)
v = Aktiv und Passiv (auch a/p)
av = Analverkehr
bb = Bareback (Geschlechtsverkehr ohne Kondom)
bbb = Bauch/Bart/Brille
bc = Breathcontrol ( Atemkontrolle )
bd = Bondage (Die Kunst des Verschnürens)
bmb = Bitte mit Bild
bw = Brustwarzenspiele
cbt = Cock & Balltorture  (Schwanz und Sackfolter)
chem = Drogen
c6 = Camsex
cut = beschnitten
uncut = unbeschnitten
dd = Dildos
dwt = Damenwäscheträger
ff = Faustfick / Fisten
f = Ficken
flag = schlagen
gs = Gruppensex
gv = Geschlechtsverkehr
kfi = kein finanzielles Interesse
klappe = öffentliche Toilette (oft auch als Glory Hole bezeichnet)
kv = Kaviar / Scat
nr = Nichtraucher
ns = Natursekt / Anpissen
nx = Sex ohne Drogen
m,mm,mmm = Mann,Paar,Gruppe
mud = Schlamm
ons = One Night Stand
ov = Oralverkehr
pp = Poppers
pt = Partnertausch
rim = Arschlecken
spank = Hinternversohlen
sm = Sado / Masochismus
t6 = Telefonsex
tg = Taschengeld
teddy = stark behaarter Kerl
tt = Tittentrimm
ts = Transsexuell
tv  = Transvestit
vanilla = Blümchensex (im SM-Bereich nennt man die “Nicht” SM´ler)
ws = Wichsen
69 = gegenseitig Blasen

Zur Werkzeugleiste springen